Internet-Datenvolumen steigt rasant

Jeder Haushalt schickt im Schnitt monatlich rund 175 GByte an Daten über den festen Anschluss durchs Netz. Das stetig steigende Datenvolumen wird aktuell noch durch die Corona-Pandemie befeuert.

Das genutzte Datenvolumen im Internet ist weiter nach oben geschnellt. Im Jahr 2020 lag es bei schätzungsweise 76 Milliarden GByte und damit 16 Milliarden höher als 2019, wie aus Zahlen der Bundesnetzagentur hervorgeht, die der dpa vorliegen. mehr unter https://www.com-magazin.de